Der Bayrische Wald, das größte und schönste Waldgebiet Mitteleuropas, war das Ziel der diesjährigen Mehrtagesfahrt des Rüsselsheimer Odenwaldklubs. Nach der Anreise am Sonntag führte der erste Ausflug in die „Dreiflüssestadt“ Passau. Inmitten von Donau, Ilz und Inn weckte sie Erinnerungen an Venedig. Beeindruckend und alles überragend der Dom St. Stephan mit der größten Kirchenorgel der Welt. Dunkel und geheimnisvoll präsentierte sich der kleine Arbersee am Hang des Großen Arbers. Trotz strömendem Regen erlebten die Teilnehmer auf dem malerischen Seerundweg diesen geologisch und botanisch einmaligen Karsee aus der Eiszeit mit seinen schwimmenden Inseln, die je nach Windrichtung, von einem zum anderen Ufer treiben. Auch ein Busfahrer hat mal einen freien Tag verdient. Diesen nutzen die Wanderer zu einer Wanderung nach Kötzingen mit seiner barocken Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt. Alljährlich am Pfingstdienst wiederholt wird der  „Kötzinger Pfingsritt“ mit abendlicher „Pfingsthochzeit“. Das Museumsdorf Tittlingen, eines der bedeutendsten Freilichtmuseen Europas, bot mit seinen über hundert Waldlerhöfen, Scheuen, Schmieden und Kapellen Einblick in das dörfliche Leben von vor 400 Jahren. Danach erlebten die Teilnehmer in dem an der Glasstraße gelegenen Glasdorf Arnbruck hautnah die schöpferische Zusammenarbeit von Glasmachern, Glasschleifern, Malern, Graveuren und Gärtnern, die immer wieder neue Objekte entstehen lassen, an denen sich Seele und Geist erfreuen. Einzigartig präsentierte sich am Freitag Altstadt von Regensburg mit ihrer mittelalterlichen Silhouette aus stolzen Patrizierburgen, verwinkelten Gassen und ehrwürdigen Kirchen. Das erste Ziel am nächsten Tag war das in der tschechischen Grenzregion liegende Domazlice (Taus). Das Stadtbild wird geprägt durch den lang gestreckten Marktplatz mit historischen Giebelhäusern, den das untere Tor auf der einen Seite und der Chodenturm auf der anderen dominiert. Nach einem Aufenthalt in Furth im Wald, mit seinen zahlreichen Freizeiteinrichtungen hieß es dann leider wieder Koffer packen. Zurück zu Bilder