zurück zur Seite Bilder Von Leinreiter zur Main-Sitze…. … führte Wanderwart Karl-Heinz Friedrich die Teilnehmer der Radtour am 25.Juni. Los ging es am Rüsselsheimer Landungsplatz, wo früher die Marktschiffe von bis zu sechs Pferden an Leinen stromaufwärts gezogen wurden. Mit dem Aufkommen der Dampfschifffahrt wurden die „Leinreiter“ nicht mehr benötigt und wahrscheinlich arbeitslos. Weiter folgten die Teilnehmer der „Route der Industriekultur“ über den „Opelsteg“ um das Kraftwerk, zur historischen Hochheimer Eisenbahnbrücke, der Kostheimer Schleuse zum Burgpark, der ehemaligen „Gustavsburg“ des schwedischen Königs Gustav Adolf. Der ließ im Dreißigjährigen Krieg, 1632, eine sternförmige Festungsanlage mit sechs Bastionen erbauen, die nach nur drei Jahren wieder aufgegeben wurde. Daran erinnern eine Gedenktafel und das, in Holz nach- gebaute, Osttor. Schnell noch die „Mainspitze“ in Augenschein genommen war es Zeit für eine Mittagsrast im Biergarten und den Besuch des benachbarten „Dampfbahn-Clubs“. Der Hitze und dem Gegenwind trotzend kamen, hoffentlich, alle wohlbehalten zu Hause an. Mir ist jedenfalls nichts Gegenteiliges zu Ohren gekommen. Danke Karl für den schönen und informativen Ausflug!