zurück zur Seite Bilder Odenwaldklub erwandert Umgebung Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt dachte sich Wanderwart Karl- Heinz Friedrich und führte die 25 Teilnehmer der Wanderung des Rüsselsheimer Odenwaldklubs am 20. August zunächst vom Treffpunkt „An der Wied“ in Alt-Haßloch zum Horlachgraben. Der ehemalige Flutgraben wurde in den 1950ziger Jahren ausgebaggert und hat sich im Laufe der Jahre zu einem wertvollen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere entwickelt. Dort entdeckte man am Wegesrand ein seltsames Gewächs das mit seinen Tentakeln an einen Meeresbewohner erinnert. Tatsächlich handelte es  sich dabei um einen  „Tintenfischpilz“. Obwohl er als nicht giftig gilt ist er zum Verzehr nicht geeignet. Wer käme auch auf die Idee so etwas übel Riechendes zu essen. Dann doch lieber Tintenfischringe im Raunheimer Schützenhaus. Nach der Mittagsrast und einem Zwischenstopp im Naturfreundehaus ging es zurück zum Ausgangspunkt.