zurück zur Seite Bilder Wasser ist Leben Vorsitzender Thomas Völker hatte sich gut vorbereitet und so erfuhren die Teilnehmer der Naturschutzwanderung des Rüsselsheimer Odenwaldklubs viel Wissenswertes zum Thema „Wasser“. Schon der Treffpunkt in Alt-Haßloch deutet auf Wasser hin. Die „Wied“ führt auf das althochdeutsche Wort „wati“ zurück, einen künstlich angelegten flachen See oder Teich. Hinter der Kirche befand sich die unter Kuno von Falkenstein errichtete Wasserburg mit einem 20 Meter breiten Wassergraben. Weiter ging es, wie sollte es anders sein, zum Wasser, nämlich den Horlachgraben. Dessen Geschichte ist von anderen Wanderungen hinlänglich bekannt. Nicht bekannt oder bewusst ist den Meisten was wir an Wasser täglich so verbrauchen. 125 Liter Trinkwasser am Tag jagen wir zum Duschen, Kochen usw. durch den Wasserhahn. Dazu kommen rund 4 000 Liter virtuelles Wasser das zur Herstellung von Lebensmittel und Konsumgüter pro Kopf verbraucht wird. Allein die Herstellung eines Baumwoll-T-Shirts verbraucht 4 100 Liter, ein Brot benötigt 1 000 Liter, Bier nur 5 Liter Wasser. Im Laufe seines Lebens trinkt jeder einzelne von uns 25 000 bis  30 000 Liter Wasser. Eine unvorstellbare Menge, trotzdem schafft es keiner von uns ein olympisches Schwimmbecken (50 x 25 x 2 m) auszutrinken. Die Wassermenge darin reicht aus um 35 Menschen ihr Leben lang mit Trinkwasser zu versorgen. Das gibt zu denken wenn man berücksichtigt dass ca. 1,8 Milliarden Mensche kein sauberes Wasser zur Verfügung steht. Pro Stunde verlieren etwa 200 Kinder aufgrund von verseuchtem Wasser ihr Leben. Im Laufe des Rundgangs ging Thomas Völker auch auf die Verschmutz der Ozeane unter anderem durch Plastikmüll ein und gab Anekdoten zum Thema „Wasser“ zum Besten. Wir haben während dessen ca. 20 ml Liter Wasser allein durch Atmung verloren, die wir dringend ausgleichen mussten…