zurück zur Seite Bilder Der Schatz im Hegbachsee… Wenn es denn einen Schatz im Hegbachsee gibt, so haben ihn die 17 Teilnehmer der Geocaching-Wanderung des Odenwaldklubs Rüsselsheim leider nicht gefunden. Aber an diesem Sonntag, den 24.03.2019, wollte auch keiner in die kalten Tiefen des Sees eintauchen, schließlich hatten wir uns vorgenommen, auf der 11 km langen Strecke insgesamt 15 sog. Caches zu finden. Diese „Schätze“ bestehen meist aus einem in der Natur versteckten Plastikröhrchen, welches mittels Schraubverschluss wasserdicht ist, und ein kleines Logbuch enthält. Jeder, der so einen Cache gefunden hat, kann sich hier also verewigen. Um die Stellen der Caches auch finden zu können, bedarf es verschiedener Hilfsmittel. Die Teilnehmer hatten dafür sowohl GPS-Geräte, als auch Smartphone-Apps zur Verfügung. Vom Treffpunkt Seeweg / Ecke Berzallee ging es erst Richtung Hegbachsee, dann weiter nach Norden zum Klangweg Regionalpark Rhein Main. Hier mussten für die Suche einige Rätsel gelöst werden. Leider wurde dieser Schatz nicht gefunden. Keinesfalls entmutigt ging es dann über die Autobahnbrücke Richtung Mönchbruch. Beim Klubhaus des OWK Groß Gerau wurde eine Zwischenrast eingelegt, und nach Speis und Trank ging es weiter. Dabei wurde sogar ein Schatz gefunden, der gar nicht in den Karten verzeichnet war, und zwar an der Förster Pitzer Eiche. Ob da unser Bezirksvorsitzender Heinz Pitzer nachgeholfen hatte? Wer weiß… Nachdem schließlich 12 von 15 Schätzen gehoben wurden, ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Das Wetter war uns mal wieder wohlgesonnen, und alle waren sich einig: Ein toller Wandertag mit dem OWK Rüsselsheim!