Odenwaldklub auf Tour rund um Bad König

Ausgehend von ihrem Quartier in Bad König erkundete der Rüsselsheimer Odenwaldklub an einem langen Wanderwochenende die reizvolle Landschaft des mittleren Odenwalds.

Nach einem Schluck des sprudelnd weichen Wassers des Gesundheitsbrunnens ging es am ersten Tag bergauf, bergab zum „Heckenhof“, einer Wanderraststätte in der Nähe des Ortsteils Fürstengrund. Hier erwartete die Teilnehmer nach einer dreistündigen Wanderung ein Vatertagsfest mit zünftigen Odenwälder Speisen, Getränken und Gesängen. Auch am nächsten Tag waren erst einmal etliche Höhenmeter zu überwinden bis der höchste Punkt der Wanderung, die „Momarter Eiche“ erreicht war. Die mächtige, über 400 Jahre alte Traubeneiche bot trotz erheblicher Beschädigungen durch einen Blitzeinschag im letzen Jahr einen herrlicher Anblick. Herrlich war auch der Fernblick der bis zur Neunkircher Höhe. Ein steiler Abstieg führte schließlich zurück nach Bad König.
Nach einer zweistündigen Wanderung konnte man in Michelstadt das Alte Rathaus und die spätgotische Stadtkirche bewundern und sich auf dem Brotmarkt mit den wohlschmeckenden Erzeugnissen der Bäckerinnung eindecken. Mit einer Rundfahrt durch den Odenwald ließ man das lange Wanderwochenende langsam ausklingen. Immerhin hatten jeder Teilnehmer in drei Tagen insgesamt rund 50 km erwandert.

Ursula Schmidt

zurück