Laßt und froh und munter sein...“

... und recht von Herzen freuten sich die Mitglieder des Rüsselsheimer Odenwaldklubs nicht nur über Kaffee, leckeren Kuchen und Wanderauszeichnungen bei ihrer Weihnachts- und Ehrungsfeier am Sonntag, den 9. Dezember im liebevoll dekorierten Saal des „Kleinen Brauhauses“. Auch das Programm mit weihnachtlichen Geschichten, Gedichten und Liedern trug zu einem stimmungsvollen Abschluß des Wanderjahres bei. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Alleinunterhalter Herrmann Beer auf seinem Keybord, der auch mit seiner Geschichte vom Christbaum der dank moderner Technik auf das kalte Buffet fällt viel Gelächter und Beifall erntete. Wie es sich damals zugetragen hat als der Owwermaschores Wolfgang Soinus all seine Mitglieder im Odenwaldklubreich zählen lassen wollte und warum „des klaa goldisch Bubsche“ in der Odenwaldhütte zur Welt gekommen ist, das erzählte der als Nikolaus verkleidete Thomas Völker in seiner Weihnachtsgeschichte auf OWK-Hessisch.
Natürlich durften auch die Vorträge der Frauen des Tanzkreises nicht fehlen, die seit Jahren fester Bestandteil des Programmes sind. Rund um zufrieden äußerte sich nicht nur erster Vorsitzender Wolfgang Soine in seinem Schlußwort, auch die Teilnehmer waren sich einig „Das war die schönste Weihnachtsfeier seit Jahren“.

Ursula Schmidt

zurück